Wanderung: Rund um Caló des Moro

Heute möchte ich euch einen kleinen Ausflug vorstellen, der die beste Aussicht auf Mallorcas schönste und leider auch überfüllteste Bucht bietet: Die Caló des Moro. Wie ich in diesem Beitrag bereits geschrieben habe, ist die Bucht vor allem im Sommer mehr als überlaufen. Und selbst im Winter, also wenn kein Badewetter herrscht, ist man nur sehr selten alleine. Jedoch finde ich, dass die Caló des Moro auf keinen Fall ungesehen bleiben sollte. Vor allem wenn man in und um Santanyí Urlaub macht. Deswegen möchte ich euch zu einem kleinen Spaziergang rund um die meist fotografierte Bucht der Insel einladen.

Wanderung Calo des Moro Santanyi

Spaziergang mit Klettereinheiten

Wenn ich Spaziergang schreibe, stimmt das nur bedingt. Zwar beträgt die zurückzulegende Strecke nur knapp 2 Kilometer. Doch selbst wenn ich den Weg zügig und ohne Kinder zurücklege, brauche ich dafür knapp 40 Minuten.

Die Strecke ist teilweise sehr unwegsam. Es gibt keinerlei Beschilderung und an einigen Stellen sind Felsen zu erklimmen. Kinderwagen müsst ihr zu Hause lassen. Und wenn ihr kleinere Kinder habt, solltet ihr euch im Vorfeld sehr genau anschauen, auf was ihr euch einlasst. Ich gehe diese Tour sehr oft, auch mit meinen Jungs. Und der jüngere kam mit vier Jahren schon gut mit. Aber nicht alle Kinder sind gleich. Ich bin bei Ausflügen dieser Art sehr auf die Sicherheit der Kinder bedacht. Finde aber auch, dass man ihnen durchaus ein wenig zutrauen kann und zumuten sollte.Wanderung Calo des Moro Santanyi

Falls ihr jetzt immer noch weiter lest, nehme ich an, dass ihr euch auf das Abenteuer einlassen wollt. Es gibt keinen offiziellen Weg und wahrscheinlich mehrere Möglichkeiten von einem Punkt zum nächsten zu kommen. Ich empfehle euch sehr, in Richtung Caló des Moro zu starten. Anders herum ist der Weg schwerer zu finden, und der anspruchsvolle Teil kommt zum Ende. Ich habe den Rundgang für euch mit dem GPS aufgezeichnet. Die Daten sind nicht hundertprozentig korrekt. Lest euch auf jeden Fall meine etwas ausführlicheren Ausführungen durch.

Wanderung Caló des Moro Santanyi

Abseits der Touristenpfade

Das erste, gerade Stück Straße ist asphaltiert und führt euch, falls ihr nicht abbiegt, geradewegs in die Caló des Moro. Ihr lauft die asphaltierte Straße bis zum Ende, auch wenn die rote Linie auf Google Maps bereits vorher abbiegt. Der kleine Pfad, den ihr linkerhand nehmen müsst, liegt gegenüber des letzten Hauses, der Nummer 50. Das Haus hat zwei Eingangstore. Der kleine Pfad liegt genau zwischen den beiden. Wenn man sich umdreht, sieht das Ganze so aus:

Wanderung Calo des Moro Santanyi

Von da an geht es steinig bergab. Falls euch das schon zu schwierig scheint, solltet ihr auf jeden Fall wieder umdrehen und vielleicht doch nur die Nachbarbucht besuchen. Der schlimme Teil kommt noch. Am besten orientiert ihr euch beim Abstieg am Meeresrauschen. Er sollte an keiner Stelle kompliziert sein. Weiter unten in Meeresnähe findet man sogar etwas Treppenähnliches und Bootsrampen, die darauf schließen, dass es hier nicht immer einsam war.

Abstieg geschafft? Willkommen in der Cala Vientre. Ihr werdet nicht herum kommen, eine Weile hier zu bleiben. Wenn ihr bis ganz ans Meer vor geht, könnt ihr rechterhand bereits einen Blick auf die Caló des Moro erhaschen. Im Winter und nach starken Regenfällen sind die Kalkkrater voller Wasser und laden zum Planschen ein. Verstecken spielen kann man auch gut, haben meine Jungs festgestellt. Es gibt eine kleine Sandstelle, an der man im Sommer eventuell sogar ein Handtuch platzieren kann. Wir müssen noch ausprobieren, ob man auch baden kann. Wir informieren euch.

Wanderung Calo des Moro Santanyi

Um weiterzugehen müsst ihr euch mit Blick aufs Meer links halten und über all diese heruntergefallenen Felsstücke steigen. Hier ist Vorsicht geboten, denn nicht alle Steine liegen fest. Auf jeden Fall an gutes Schuhwerk denken und alle nicht trittsicheren Tour-Teilnehmer fest an die Hand nehmen. Der Steinhaufen ist schnell überwunden und vor euch sollte jetzt eine Treppe erscheinen, die ihr vielleicht auch schon beim Abstieg auf der anderen Seite bemerkt habt.

Wanderung Caló des Moro Santanyi

Die Treppe führt, sofern ihr sie bis nach oben geht, an ein umzäuntes und videoüberwachtes Grundstück. Zu sehen gibt es da nichts. Da ihr von dort wieder nach unten klettern müsst, könnt ihr auch auf halber Höhe der Treppe den kleinen Trampelpfad nehmen, der rechts weggeht.

Wanderung Calo des Moro Santanyi

Picknick mit Blick auf die Caló des Moro

Als nächstes kommt ihr wieder an eine kleine Schlucht. Da müsst ihr noch mal durch. Auf der anderen Seite seht ihr eine von Menschenhand gefertigte Steinrampe, die euch den Aufstieg erleichtert. Mein Mann vermutet, dass früher durch diese unscheinbare Bucht Tabak und andere Dinge geschmuggelt wurden. Daher die rudimentäre Infrastruktur, ohne große Zivilisation. An einer Stelle müssen die Beine an dieser Rampe noch einmal ein wenig gestreckt werden. Und dann habt ihr den komplizierten Teil auch schon hinter euch. Von da an geht es noch ein Stück nach oben, durch Pinienbäume (Vorsicht im Frühjahr mit den Prozessionsspinnern) bis ihr ein Plateau erreicht, dass euch den besten Blick auf die Caló des Moro beschert und sich perfekt für ein kleines Picknick eignet.

Wanderung Caló des Moro Santanyi

Was danach kommt ist wirklich nur noch ein Spaziergang. Einen eindeutigen Weg gibt es auch hier nicht. Weit nach rechts solltet ihr nicht gehen, denn die Felsen fallen sehr steil ab. Zu weit nach links könnt ihr auch nicht, denn da kommt ihr auf Privatgrundstücke. Sucht euch einen für euch passenden Weg, in Schlangenlinien durch die Rosmarinbüsche.

Wanderung Calo des Moro Santanyi

Bald kommen weitere Häuser ins Blickfeld und ihr erreicht schließlich einen Sandweg, der euch linkerhand auf die asphaltierte Straße Camí de Cala Llombards führt, die euch zurück zum Startpunkt bringt.

Kurzinfo

  • Schwierigkeit: Mittel. Teilweise anspruchsvolle Abschnitte.
  • Kinderwagen: Ungeeignet.
  • Parkmöglichkeiten: Am Orsteingang von Cala Llombards steht ein großer Parkplatz zur Verfügung.
  • Dienstleistungen: Auf der Route keine. Im Ort Cala Llombards gibt es eine Bar und ein Restaurant.

Fotogalerie

Auf der Karte

Zum Abschluss verlinke ich hier noch die GPS-Aufzeichnungen auf Google Maps. Nehmt sie als Leitfaden, aber bedenkt, dass sie nicht hundertprozentig korrekt sind. Viel Spaß beim Entdecken einer der schönsten Ecken Mallorcas!

Wanderung Calo des Moro Santanyi

Kommentar verfassen