Mallorca für zu Hause: Aioli selber machen

Ich mag keinen Knoblauch. Oder sagen wir besser: Ich mochte keinen, bis ich nach Mallorca kam. Eine der ersten landestypischen Sachen die ich hier aß, war Aioli auf frischem Brot. (Nicht zu verwechseln mit Pa amb oli – das ist Brot mit Öl und Tomate. Das Pendant zur deutschen Butterstulle. Auch lecker.) Mein Mann ist Experte im Herstellen von Aioli. Er braucht dafür nur ein wenig Knoblauch, ein wenig Salz, Milch, Sonnenblumenöl und seine Ruhe. Er hackt den Knoblauch klein und vermischt ihn mit der Milch und ein wenig Salz. Während er die Mischung mit einem Pürierstab püriert, gibt er

Weiterlesen

Piratentürme auf Mallorca

piratentürme piraten leuchtturm wachturm mallorca

Game of Thrones am Mittelmeer Wenn wir Ausflüge unternehmen, versuche ich immer etwas zu finden, womit ich meine Jungs motivieren kann. Ein sehr guter Ansporn sind Piratengeschichten. Welch Zufall, dass Mallorca eine sehr interessante Piraten-Geschichte und sehr viele Piratentürme zu bieten hat. Piratentürme, sogenannte Torres (spanisch) oder Talaies (Mallorquin), sind Wach- und Verteidigungstürme, befinden sich hauptsächlich an der Küste Mallorcas. Nachdem die Spanische Seemacht Teile Afrikas erobert hatte, sandte der dortige Emir Plünderer, um sich zu rächen. Er bat unter anderem Chaireddin Barbarossa, den Anführer einer gefürchteten türkischen Piratenflotte, um Hilfe. Der Emir lebte nicht lange genug, um seine Rache

Weiterlesen

Caló d’en Monjo: Am Strand mit Agatha Christie

Calo d'en Monjo Calvia Mallorca

Der Beitragstitel ist ein wenig sehr weit hergeholt, ich gebe es ja zu.  Agathe Christie war höchstwahrscheinlich nie an der Caló d’en Monjo. Und keine ihrer Romane spielt hier. Zumindest nicht in der Buchvorlage. Allerdings war die Bucht einer von mehreren Drehorten auf Mallorca, an denen der Thriller Das Böse unter der Sonne (der eigentlich in Griechenland spielt) verfilmt wurde. Mit Peter Ustinov in einer der Hauptrollen. Caló den Monjo: Der kleine Naturstrand Eigentlich ist dieser Aufhänger aber überflüssig. Denn dieser kleine Naturstrand braucht keineswegs prominente Werbung. Und wenn die Informationstafeln am Rande des Strandes nicht wären, würde auch kaum

Weiterlesen

Wandern: Piratenturm am Cap de Andritxol

Andratx Piratenturm Cap de Andritxol

Wenn das Wetter schlechter wird, werde ich unruhig und will etwas unternehmen. Meine Kinder lassen sich zwar leicht zu Ausflügen überreden, etwas Überzeugung braucht es aber immer. Am besten lassen sie mit Eis und Schokolade bestechen übereden. Und mit abenteuerlichen Geschichten von Piraten. Bei einem Ausflug zum Piratenturm vom Cap de Andritxol geht es um Letzteres. Unser erster Versuch, den Piratenleuchturm in der Nähe von Andratx zu besuchen, ging jedoch schief. Wir verliefen uns so schlimm, dass wir am Ende wie Bergziegen an den Felswänden hingen und aus Verantwortungsbewusstsein unseren Kindern (und dem Hund) gegenüber, zum Strand Caló d’en Monjo

Weiterlesen

Ab ins Wasser: Es Caló des Macs

Santanyi Mallorca Calo des Macs

Jeder, der bereits mal in und um Santanyi Urlaub gemacht hat, kennt Cala Llombards, den kleinen, familienfreundlichen Sandstrand mit meist klarem Wasser.  Umso seltsamer, dass praktisch um die Ecke eine kleine Bucht versteckt liegt, zu der kaum einer der Strandbesucher gelangt: Die Caló des Macs. Baden abseits der Strände Bevor ich Mutter wurde, bin ich im Sommer immer auf die Felsen ausgewichen um von dort ins Meer zu springen. An den Stränden war es mir bereits damals im Sommer zu voll. Mit Kindern war das längere Zeit unmöglich. Mittlerweile sind die beiden soweit, dass sie sich nicht sofort von den

Weiterlesen